Posts Tagged ‘U-Bahn’

Hello und tschüss

3. Oktober 2008

Ich will mich noch einmal mit einem kurzen Rückblick und einem noch kürzeren Ausblick auf die nächsten Wochen melden.

Seit Montag nehme ich also an einem Intensiv-Sprachkurs teil, der diesen Namen auch zurecht trägt. Nach einem kurzen Einstufungstest wurde ich dem „Intermediate“-Level zugeteilt und war damit in einem Kurs, der neben mir nur von einer Engländerin besucht wurde. Diese ist aber jetzt nicht mehr da, sodass ich ab kommenden Montag für zwei Wochen täglich 4×45 Minuten Einzelunterricht haben werde. Nach einer Woche habe ich jetzt schon viel über die Grammatik gelernt – mit dem Sprechen klappt das dann hoffentlich auch bald. Es ist jedenfalls sehr herausfordernd und ich verlasse die Sprachschule immer geistig total ausgepowert.

U-Bahn Budapest

U-Bahn Budapest

Durch den Ungarisch-Kurs entstand die Notwendigkeit, mich noch einmal genauer mit dem ÖPNV in Budapest zu befassen. Als Ergebnis fahre ich jetzt nicht mehr über, sondern unter der Donau zur Arbeit und brauche dafür bis zu 15 Minuten weniger. Die U-Bahn befindet sich im Sowjet-Stil ca. 60 Meter unter der Erde und man kommt über die entsprechend langen Rolltreppen – bei dort konstant vorherrschender Windstärke 8 – zu den einzelnen Stationen (Alle Prag-Fahrer können sich daran sicherlich erinnern). Bildquelle: Wikipedia.

Morgen fahre ich mit Csilla zum Orientation Camp für die im östlichen Teil Ungarns lebenden Austauschschüler. Solche Camps sind ja eigentlich immer super:)

Und jetzt noch eine kurze Erklärung zum Titel dieses Eintrags: In Ungarn sagt man bei der Verabschiedung „hello“, was für mich am Anfang total irritierend war. Also dann.

Hello!

Werbeanzeigen