Posts Tagged ‘Arrival Camp’

Ein kurzes Update…

1. Februar 2009

…bezüglich des Forints: Dieser sackt weiter ab und der Wechselkurs liegt nun bei 300 Forint für einen Euro. Das heißt über 30% Preisnachlass für mich auf alles gegenüber dem Sommer.

…bezüglich des EFIL-Trainings in Zagreb („Youth Participation through Organisational Development“ – siehe letzten Beitrag): Das Vorbereitungstreffen findet Ende Februar in Brüssel statt. EFIL steht übrigens für European Federation for Intercultural Learning.

…bezüglich meiner Ungarisch-Kenntnisse: Das Verhältnis von Erfolgs- zu Frusterlebnissen verbessert sich.

… bezüglich des zurückliegenden Wochenendes: Am Freitag sind unsere SH-Austauschschüler angereist. SH steht für „Südliche Hemisphäre“, wird aber im AFS Netzwerk nicht unbedingt geografisch korrekt verwendet. Viel mehr sind damit die Schüler gemeint, die ihr Austauschjahr im Februar beginnen, weil in ihren Heimatländern dann das Schuljahr zu Ende ist.
Für mich gab es viel zu tun, da Csilla krank und Diana in Portugal ist. Am Freitag bin ich insgesamt knapp 300km zwischen dem Hotel und Flughafen gependelt. Abgesehen von sieben zunächst verlorenen Koffern und zwei Schülern, die Anschlüssflüge verpasst hatten, hat alles gut geklappt und wir hatten ein tolles Arrival Camp. Somit bin ich jetzt auch wieder drei Wochenenden hintereinander im Hotel. Ich mag meinen Job:-)

Werbeanzeigen

Gut angekommen

24. August 2008

Sziastok!

Ich bin mittlerweile bei meiner Gastfamilie in Budapest angekommen und soweit ist alles bestens gelaufen. Nach dem Flug (1:10h – ist ja eigentlich gar nichts) ging es direkt weiter zu einer etwas abseits von Budapest gelegenen Ferienanlage, in der das Arrival Camp stattfand. Es waren also insgesamt 80 Austauschschüler vor Ort und ich habe mal als Betreuer und mal als Teilnehmer mitgemacht. Es hat wirklich jede Menge Spaß gemacht und ich konnte auch noch einiges über Ungarn lernen. Es sind alle sehr nett und ich freue mich auf meinen ersten Tag im Büro morgen (ab 11 Uhr). Ich habe mit Anett, Diana, Csilla, und Greg jetzt schon 4/5 der Mitarbeiter getroffen und mit denen kann es eigentlich nur eine angenehme Zeit werden.

Heute abend will ich mit Laszlo, meinem Gastbruder, eine erste Budapest Sightseeing-Tour starten. So viel erst einmal, viele Grüße nach Deutschland,

Johannes

Bald geht’s los…

21. August 2008

Es sind jetzt noch ein wenig mehr als zehn Stunden bis zum Abflug und der Koffer ist endlich gepackt. Die 20kg Limitierung war dann doch schneller erreicht als erwartet. Jetzt steht erst einmal ein bisschen Schlaf an und am Wochenende dann das Arrival Camp der Austauschschüler in Ungarn, an dem ich wohl teilnehmen werde bis ich dann am Sonntag auf meine Gastfamilie treffe.

Achja, vorraussichtliche Höchsttemperatur in Budapest für morgen: 33°.